STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft 2017

Jason Wynyard zum neunten Mal Einzelweltmeister - Neuseeland entthront Australien im Teamwettbewerb

Weltmeisterschaft 2017

Die Weltmeisterschaft der STIHL TIMBERSPORTS® Series 2017 ist entschieden: In der Håkons Hall in Lillehammer gewann Neuseeland am 3. November vor den Teams aus Polen und Australien die Weltmeisterschaft im Mannschaftswettbewerb. Am Folgetag verteidigte Jason Wynyard seinen Titel im Einzelwettbewerb und krönte sich zum neunten Mal zum besten Sportholzfäller der Welt. Damit gehen 2017 beide Titel nach Neuseeland. An beiden Tagen sahen insgesamt mehr als 5.500 Zuschauer die Wettkämpfe live in der Arena. 2018 ist Liverpool zum ersten Mal Gastgeber der STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft.

Nach 2012 fand die STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft 2017 wieder in Lillehammer statt. Die besten Sportholzfäller der Welt sorgten vor insgesamt über 5.500 Zuschauern in der Håkons Hall für packende Extremsportwettkämpfe der Extraklasse. Im Einzel am Samstag sicherte sich Jason Wynyard seinen neunten Weltmeistertitel und verwies Brad De Losa aus Australien und den Kanadier Mitch Hewitt auf die Plätze zwei und drei. Von Beginn an zeigte der Rekordweltmeister aus Neuseeland starke Leistungen und setzte sich in der Spitzengruppe fest. Bei seiner Paradedisziplin Single Buck sorgte er für die Tagesbestzeit und übernahm erstmals die Führung. Diese gab Wynyard bis zum Ende nicht wieder her und verteidigte so seinen Titel erfolgreich. "Der Titel bedeutet mir extrem viel. Nachdem ich bereits 2012 in Norwegen Weltmeister wurde, ist dies wieder ein toller Erfolg für mich. Am Ende kommt es auf die Hot Saw an und hier entscheiden Kleinigkeiten", so Wynyard.

Diese Kleinigkeiten fehlten einmal mehr Wynyards Konkurrenten: Brad De Losa aus Australien erlaubte sich an der Hot Saw einen technischen Fehler, der ihn wertvolle Punkte für den Titelgewinn kostete. Gleiches gilt für den Tschechen Martin Komarek, der vor dem Finale an der Hot Saw der ärgste Konkurrent Wynyards war.

Neuseeländer beenden die Australische Dominanz Bereits am Freitag sicherte sich die Mannschaft aus Neuseeland in einer spannenden und denkbar knappen Endrunde den Sieg. Die Kiwis um Jason Wynyard bezwangen vor begeistertem Publikum im Finale das Team aus Polen und sicherten sich damit zum vierten Mal den Weltmeistertitel. Die Vorjahressieger aus Australien schieden im Halbfinale durch eine Zeitstrafe wegen Frühstarts überraschend gegen die Polen aus, die eine herausragende Vorstellung zeigten und die Überraschung der Weltmeisterschaft waren. Im kleinen Finale gewannen die Australier gegen Kanada und komplettierten so das Podium.

 

Jason Wynyard



Schweizer Team an der WM