Mönchaltorf / Göteborg, 05/25/2019

STIHL TIMBERSPORTS® Rookie Weltmeisterschaft 2019

Chris Lord aus Neuseeland gewinnt die Rookie Weltmeisterschaft der Sportholzfäller in Schweden

STIHL TIMBERSPORTS® Rookie Weltmeisterschaft 2019

Der Neuseeländer Chris Lord ist der neue Nachwuchs-Weltmeister der Sportholzfäller. Lord sicherte sich in einem nervenaufreibenden Wettkampf den Titel bei der STIHL TIMBERSPORTS® Rookie Weltmeisterschaft. Vor traumhafter Fjordkulisse am Tjolöholm Castle bei Göteborg holte sich der 23-Jährige nach einer starken Leistung den Titel. Hinter Lord belegte der Australier Josh Bakes den zweiten Platz, Dritter wurde der schwedische Lokalmatador Emil Hansson.

Chris Lord ist der beste Nachwuchssportholzfäller der Welt. Durch das nahezu fehlerfreie Zusammenspiel von Technik und Präzision konnte sich der 23-Jährige gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen und den Weltmeistertitel der STIHL TIMBERSPORTS® Nachwuchsathleten nach Neuseeland holen. Er verwies den punktgleichen Australier Josh Bakes auf den zweiten Platz. Emil Hansson aus Schweden sicherte sich vor heimischem Publikum Platz drei.

Chris Lord neuer Weltmeister – Josh Bakes sorgt für neuen Rookie-Weltrekord
Die Rookie Weltmeisterschaft der Sportholzfäller lieferte Nervenkitzel bis zum Schluss. Chris Lord aus Neuseeland und Josh Bakes aus Australien trennte vor der letzten und entscheidenden Disziplin nur ein Punkt – und die Jungsportler trieben die Spannung auf die Spitze: Lord legte mit 18,72 Sekunden die vorläufige Tagesbestzeit vor, sodass Bakes diese Zeit übertreffen musste, um noch eine Chance auf den Titel zu haben. Der Australier ging über seine Grenzen hinaus und sorgte mit einer Zeit von 15,98 Sekunden für einen neuen Rookie-Weltrekord. Trotz dieser herausragenden Leistung musste er seinem Konkurrenten am Ende den Titel überlassen: Beide Athleten trennten bei Punktgleichheit nur knapp drei Zehntel in der Gesamtwertung.

Zuvor war es ein Wettkampf auf Augenhöhe. Zum Anfang schwächelten Lord und Bakes an der Stock Saw. In den folgenden drei Disziplinen gehörten beide jedoch stets zu den Besten. Dahinter komplettierte Lokalmatador Emil Hansson das Podium. Der 18-jährige Schwede zeigte konstant gute Leistungen und erreichte beim Standing Block Chop eine neue persönliche Bestzeit (18,02 Sekunden). Am Ende musste er jedoch dem kräftezehrenden Wettkampf Tribut zollen und seine Konkurrenz ziehen lassen.

„Ich bin sehr glücklich, hier gewonnen zu haben. Mir war klar, dass Josh derjenige war, den es zu schlagen galt. Ich bin an der Stock Saw schlecht gestartet, aber hatte dann einen guten Auftritt beim Standing Block Chop. Die Single Buck ist eigentlich meine Schwachstelle, aber ich wurde Dritter in dieser Disziplin. Am Underhand Chop konnte ich dann alles klar machen", gab sich der neue Rookie Weltmeister Chris Lord nach dem Wettkampf sichtlich gelöst.

Kilian Schmid mit wenig Wettkampfglück
Der Schweizer Rookie Kilian Schmid konnte sich mit seinen letztjährigen Resultaten ebenfalls für die Rookie Weltmeisterschaft der STIHL TIMBERSPORTS® Series qualifizieren. Jedoch blieb ihm das Wettkampfglück verwehrt. Der Titelkampf begann bei Kilian Schmid mit einer Disqualifikation in der Disziplin Stock Saw. Eine Nervenprobe, welche ihn danach wichtige Punkte kostete im Kampf um eine gute Platzierung. Alleine in der Disziplin Single Buck wusste er zu überzeugen und konnte seine Kraft sowie 200cm Körpergrösse nutzen. Kilian Schmid reiste jedoch mit einer Erfahrung mehr nach Hause in die Schweiz: „Es war ein tolles Erlebnis. Leider konnte ich nicht meine beste Leistung abrufen, aber ich trainiere weiter und hoffe, schon bald bei den Pro's am Start sein zu können."