Göteborg / Schweden, 10/30/2022

STIHL TIMBERSPORTS® Einzel-Weltmeisterschaft 2022

Brad De Losa aus Australien ist der beste Sportholzfäller der Welt 2022

STIHL TIMBERSPORTS® Einzel-Weltmeisterschaft 2022

Göteborg, 29. Oktober 2022. Fast eine Dekade musste er warten, jetzt hat er es wieder geschafft: Brad De Losa wurde bei der STIHL TIMBERSPORTS® Einzel-Weltmeisterschaft 2022 zum zweiten Mal zum besten Sportholzfäller der Welt gekürt. In einem Herzschlagfinale setzte sich der Australier vor mehr als 3.000 begeisterten Zuschauern in der ausverkauften Partille Arena in Göteborg über sechs Disziplinen gegen elf Kontrahenten durch. Matt Cogar (USA) musste sich hauchdünn geschlagen geben und gewann die Silbermedaille, Bronze ging an Marcel Dupuis (Kanada). Punktgleich mit dem Drittplatzierten wurde Danny Martin (Deutschland) Vierter und somit bester Europäer.
 

Der neue Weltmeister verdiente sich den Titel an diesem Abend nicht mit spektakulären Rekorden, sondern mit konstant guten Leistungen und starken Nerven. Zwar gewann Brad De Losa keine der sechs zu absolvierenden Disziplinen, doch er platzierte sich Runde für Runde weit vorne und sammelte entscheidende Punkte. Im grossen Finale an der Hot Saw lieferte der Australier dann eine Weltklassezeit von 5,59 Sekunden und sicherte sich so mit nur einem Punkt vor dem Zweitplatzierten, Matt Cogar, den Sieg. „Ich bin überglücklich diesen Titel zum zweiten Mal zu gewinnen und bin sehr stolz auf diesen Sieg - herzlichen Glückwunsch an alle anderen Teilnehmer und insbesondere an Matt und Marcel", zeigte sich De Losa nach dem Wettkampf überwältigt.

Unglücklich verlief die Weltmeisterschaft derweil für Matt Cogar. Der US-Boy ging als Gesamtführender ins Hot Saw-Finale und schaffte dort sogar einen guten Schnitt. Am Ende fehlten ihm jedoch weniger als drei Zehntelsekunden für den Titel. Zuvor begeisterte Cogar mit Tagesbestzeiten in allen Axt-Disziplinen, liess allerdings in den Säge-Disziplinen Federn. „Es war ein sehr aufregender Tag, es gab Höhen und Tiefen für uns alle. Alle konnten ihre Stärken ausspielen und es war ein wirklich dramatisches Finale. Das ist so ein spannender Sport", so Cogar.

Marcel Dupuis mit Weltrekord zu Bronze
Für ein absolutes Highlight des Abends sorgte derweil Marcel Dupuis aus Kanada. Der Vizeweltmeister von 2021 stellte mit 11,42 Sekunden an der Single Buck einen neuen Weltrekord auf. Zudem sicherte sich der 36-Jährige am Springboard und an der Hot Saw wichtige Punkte für die Gesamtwertung und verdiente sich so die Bronzemedaille. „Es war ein grossartiger Wettkampf und jeder auf dem Podium hatte einige gute und einige schlechte Disziplinen. Wir haben alle hart gekämpft und ich freue mich sehr über den dritten Platz", bewertete Dupuis den Wettkampf.

Christophe Geissler vertrat die Schweiz bei der diesjährigen Einzel-Weltmeisterschaft. Er belegte Rang 12 und war sichtlich enttäuscht. Nach dem er bereits zwei Mal den Titel vom Vizeweltmeister tragen durfte, lief es dem Waadtländer heuer nicht nach Wunsch. Geissler: „In einem so starken Teilnehmerfeld muss alles passen. Es war schlicht nicht mein Tag und ich konnte meine Leistung nicht wie gewünscht abrufen." Bleibt zu hoffen, dass die Schweizer Legende diese bittere Enttäuschung wegsteckt und auch in der nächsten Saison motiviert durchstartet. Dann wird nämlich die Porsche-Arena in Stuttgart am 3. und 4. November 2023 zum dritten Mal Austragungsort der STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft. Tickets sind ab sofort zum Frühbucherpreis verfügbar: www.easyticket.de/timbersports.

Australien feiert das Double
Brad De Losa machte mit seinem Triumph gleichzeitig das Double für „Down Under" komplett. Bereits am Freitag, den 28. Oktober, sind die besten Nationen im Rahmen der STIHL TIMBERSPORTS® Team-Weltmeisterschaft aufeinandergetroffen. Aus den insgesamt 20 teilnehmenden Ländern gingen die „Chopperoos" aus Australien vor den USA und Neuseeland zum dritten Mal in Folge als Sieger hervor. Die vollständigen Ergebnisse der Weltmeisterschaft können in der STIHL TIMBERSPORTS® Database nachgelesen werden.